Benutzer-Werkzeuge


FMS-500 Tacho

Anwendungsbereiche:
  • Tachografendaten Auswertung
  • Digitaler Fahrtenschreiber möglich
  • Live Ortung und Datenerfassung
  • Zwei gleichzeitige CAN-Bus Verbindungen
  • FMS CAN und Sensoren über J1939
  • LCV CAN Daten des Fahrzeugs
  • OBD2 (Diagnose Protokoll für leichte Fahrzeuge)
  • Geofencing und Geschwindigkeitsmessung
  • Treibstoff Füllstand Sensor (Analog und Frequenz)
  • Fahreridentifizierung
  • RFID Unterstüzung
  • Temperatur-/Feuchtigkeits-Sensor + Aufzeichnung
  • Ausgangssteuerung und Abschaltung aus der Ferne
Zertifizierung:

Von BCE hergestellte Produkte werden in mehr als 20 europäischen, der Gemeinschaft unabhängiger Staaten, dem mittleren Osten, in afrikanischen und südamerikanischen Ländern verkauft. Die Produktionslinien bei BCE ist nach ISO 9001 zertifiziert.

 

Technische Spezifikationen

Allgemeines
Schnittstelle 1-Wire
Zwei CAN Linien gleichzeitig betreiben
CAN Linie1: Motor CAN bei leichten Fahrzeugen
CAN Linie2: Komfort CAN bei leichten Fahrzeugen
FMS CAN (Protokoll J1939)
zusätzliche Sensoren (Protokoll J1939)
Volvo/Renault CAN (Protokoll J1708, ohne Adapter)
CAN Protokoll für leichte Fahrzeuge (ohne Adapter)
OBDII Diagnose Protokoll für leichte Fahrzeuge
RS-232
EIA-485
Wiegend 26Bit
Temperaturdaten logging Unterstützung (thermo King TouchPrint, DataCold, Transcan)
Eingänge 4x digital (Frequenz, Impuls Zähler AN/AUS Modus)
3x analog, 11 bit, 0-36V
Ausgänge 2x digital, (-)
Spannungsversorgung 8-31V
Überspannungsschutz bis 150V
Verbrauch bei 12V: Aktiv: < 50mA, Standby: < 8mA
Protokollierung einer Stromtrennung im Ereignislog
Interne Batterie 210/700 mAh (optional)
Interner Speicher 8MB, bis zu 150.000 Einträge
Beschleunigungssensor 3-Achsen Digital Beschleunigungssensor
Interner Kilometerzähler +
Betriebstemperaturbereich -40 bis +85 °C
Abmessungen 68x91x19 mm
Gewicht Gerät – 64g; Set – 160g
GSM Interne Antenne
GSM/GPRS Klasse 10 (bis zu 85,6 kbit), Klasse B
GSM Störungserkennung +
GNSS Interne Antenne
Empfindlichkeit -162 dBm
Signalerkennung Kalt: <30 s
warm: 1 s
A-GPS Unterstützung

 

Abmessungen

  1. Geräte und GPS Status LED
  2. SIM Karte
  3. 2×8 PIN Stecker Anschluss
  4. USB Anschlss
Abmessungen (in mm):

 

LED Anzeige

Das FMS-500 Tacho hat eine LED-Leuchte zur Anzeige für denn GPS und GSM-Modem-Status. Die LED-Leuchte beginnt nur zu blinken, wenn der digitale Eingang IN5 an Klemme 15 angeschlossen ist!

Kurzes Blinken zeigt den GPS-Status an.

BlinkcodeGPS SatelietenBedeutung
1 0 GPS-SatellitenKein GPS
2 2 GPS-SatellitenHDOP > 1.5 (Ungenau)
3 3 GPS-SatellitenHDOP < 1.5 (Ausreichend)
4 4 GPS-SatellitenHDOP < 1.5 (Ausreichend)
5 5 GPS-SatellitenHDOP < 1.5 (Ausreichend)
6 6 GPS-SatellitenHDOP < 1.5 (Gut)
7 7 GPS-SatellitenHDOP < 1.5 (Gut)
8 8 GPS-SatellitenHDOP < 1.5 (Sehr gut)
9 9 GPS-SatellitenHDOP < 1.5 (Sehr gut)
10 10 GPS-SatellitenHDOP < 1.5 (Optimal)
11 11 GPS-SatellitenHDOP < 1.5 (Optimal)
12 12 GPS-SatellitenHDOP < 1.5 (Optimal)

Schnelles Blinken zeigt den GSM-Modem-Status an.

Schnelles Blinken Bedeutung
1 Daten werden gesendet, Internet verbunden, GPRS verbunden, GSM verbunden, SIM-Karte OK, Modem verbunden
2 Internet verbunden, GPRS verbunden, GSM verbunden, SIM-Karte OK, Modem verbunden
3 GPRS verbunden, GSM verbunden, SIM-Karte OK, Modem verbunden
4 GSM verbunden, SIM-Karte OK, Modem verbunden
5 SIM-Karte OK, Modem verbunden
6 Modem wird gestartet
7 FM-Gerät Startet

 

Pinbelegung

Nr. Kabel Farbe Funktion Technische Eigenschafft
1 CAN H - orange ORANGE CAN HIGH CAN Bus Signal high
2 CAN L - orange schwarz ORANGE SCHWARZ CAN LOW CAN Bus Signal low
3 OUT2 - weiss WEISS AUSGANG 1,7A
4 IN4/ADC3 - blau schwarz BLAU SCHWARZ DIGI. EINGANG
oder ADC3 (Analog) EINGANG
Eingangs impedanz 0,4 MΩ 3kHz, +/- 1Hz 4,7V (+/- 3%)
0,001V +/- 1,5% 11Bit max. 40V
5 GROUND - schwarz SCHWARZ MASSE (K31) 0V
6 BATTERY+ - rot ROT Spannungsversorgung +12-36V (K30) min. Start 10V
min. Betrieb 6V
7 RS-232 TX - lila LILA Serielles Interface Datenversand bis 1 Mbit/s
8 RS-232 RX - blau BLAU Serielles Interface Datenempfang bis 1 Mbit/s
9 CAN2 H - gelb GELB CAN2 HIGH CAN Bus Signal high
10 CAN2 L - gelb schwarz GELB SCHWARZ CAN2 LOW CAN Bus Signal low
11 1 WIRE - braun BRAUN INTERFACE iButton/Temperatur/Feuchtigkeitssensor
12 IN5/ADC5 - grau schwarz GRAU SCHWARZ ZÜNDUNG (K15)
oder ADC5 (Analog) EINGANG
Eingangs impedanz 0,4 MΩ 3kHz, +/- 1Hz 4,7V (+/- 3%)
0,001V +/- 1,5% 11Bit max. 40V
13 IN3/OUT1 - lila schwarz LILA SCHWARZ DIGI. EINGANG
oder AUSGANG
Eingangs impedanz 0,4 MΩ 3kHz, +/- 1Hz 4,7V (+/- 3%)
1,7A
14 IN2/ADC4 - weiss schwarz WEISS SCHWARZ DIGI. EINGANG
oder ADC4 (Analog) EINGANG
Eingangs impedanz 0,4 MΩ 3kHz, +/- 1Hz 4,7V (+/- 3%)
0,001V +/- 1,5% 11Bit max. 40V
15 EIA-485 B - grün GRÜN Serielles Interface bis 12 Mbit/s
16 EIA-485 A - grün schwarz GRÜN SCHWARZ Serielles Interface bis 12 Mbit/s

ACHTUNG IN5/ADC5 darf nicht auf Dauerplus liegen sondern benötigt ein Zündungsplus K15

 

Installation

Das Gerät darf nur innerhalb des Fahrzeugs montiert werden. Es darf nicht im Motorraum, an der Kabine oder an anderen Stellen angebracht werden, wo Umwelteinflüsse direkt einwirken können. Das Gerät muss, versteckt und vor Nässe geschützt angebracht werden. Z.B. Unter einer Abdeckung wie dem Armaturenbrett. Das Gerät muss in fester Position angebracht werden um durch zufällige Stöße verursachte Erschütterungen zu vermeiden. Die Befestigung mit (ausschließlich) einem Anschlusskabel ist verboten! Das Gerät muss horizontal angebracht werden. Eine präzise Ausrichtung ist notwendig, um eine korrekte Funktionalität der Beschleunigungssensoren zu gewährleisten. Eine falsche Ausrichtung kann zu fehlerhafter Datenerfassung führen.

Für eine einfache Installation ist es ausreichend, wenn Sie POWER (K30), MASSE (K31) und ZÜNDUNG (K15) verbinden

ACHTEN SIE BEIM EINBAU DARAUF DAS DIE OBERSEITE DES GERÄTES „THIS SIDE UP“ IN DIE HIMMELSRICHTUNG ZEIGT.

Spannungsversorgung:

Die Spannungsversorgung für das Gerät muss direkt von der Batterie erfolgen unter Benutzung einer 1A Sicherung.

Masse:

Der Masseanschluss sollte direkt mit der Fahrzeugkarosserie verbunden werden. Eine zuverlässige Verbindung muss garantiert werden, Das Kabel sollte verschraubt oder vernietet werden.

Zündungseingang:

Der IN5 Eingang anschließen wo eine Spannung vorhanden ist, wenn die Zündung des Fahrzeugs betätigt wird.

Universelle digitale Ein-/Ausgänge (optional)

Die Eingänge IN2-5 werden zum Datenempfang von externen Geräten genutzt.

Analoge Ein-Ausgänge (optional)

ADC3-5 werden zum Datenempfang von externen Geräten genutzt, Messung erfolgt über Spannungen im Bereich von 0-40V

Digitaler Fahrentschreiber

Fernauslesen des digitalen Fahrtenschreibers – DDD-Dateien können abgerufen werden (Fahrer und Fahrzeug), analog mit Echtzeit-Status über das Fahrzeug.

  • Fahrerkarte runterladen
  • VU Datei runterladen
  • Fahrer Identität in Echtzeit
  • Kilometerstand in Echtzeit
  • Fahrer Status in Echtzeit
Essentielle Teile der Fahrtenschreiber Lösung

FMSet Server (FMSet server) Konfiguration Manager, verantwortlich für die Geräte Logik
Daten-Sammlungs Servewr (Data Collection Server) Server auf dem die runtergeladenen Daten gespeichert werden
PC Karten Server (PC Card Server) PC auf dem die Fahrtenschreiber Software installiert wird
Digitaler Fahrtenschreiber (Digital Tachograph) Digitaler Fahrtenschreiber, ist im Fahrzeug installiert
FM Gerät (FM Device) FMS500 Fahrtenschreiber, verbunden mit dem Digitalen Fahrtenschreiber
Unternehmens Karte (Company Card) Sicherheitskarte, ausgestellt von den lokalen Behörden, nötig für Autorisierung

 

CAN-BUS & EIA485 Installation für Volvo


 Installation für Volvo

 

CAN-BUS & EIA485 Installation für Renault


 Installation für Renault

 

Fahrtenschreiber (Tachograph) Installation


PIN BESCHREIBUNG
A1 K30 POWER (+)
A3 K15 ZÜNDUNG (+)
A4 CAN 1 HIGH
A5 K31 MASSE (-)
A8 CAN 1 LOW
C5 CAN 2 HIGH (Tachograph)
C7 CAN 2 LOW (Tachograph)
C8 BRÜCKE SETZEN ZU C8 zu C7

BRÜCKE C8 auf C7

 BRÜCKE C8 auf C7


Stecker A

Stecker C

iButton Installation


iButtion Installation

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website. Weitere Information